Nachdem es in den letzten Tagen hier eher ruhig war (Opa wurde 90, meine Schwester und mein Bruder waren zu Besuch, eigentlich hätten wir von gestern auf heute nach Ludwigshafen zu Bekannten gewollt, aber das mußten wir leider kurzfristig absagen) melde ich mich dann heute mit einer kleinen Liste der 50 Bücher zurück, die man in seinem Leben gelesen haben sollte. Ich schätze, ich werde mit Sicherheit nicht alle lesen, weil mich ein Teil schlicht nicht interessiert, aber ich hoffe, das eine oder andere werde ich noch schaffen.

Dick makiert sind die Bücher, die ich schon gelesen habe, die mit einem Sternchen gekennzeichnet werden sind die, die ich noch lesen möchte:

1. Herr der Ringe – J.R.R. Tolkin
2. 1984 – George Orwell (*)
3. Stolz und Vorurteil – Jane Austen
4. Die Früche des Zorns – John Steinbeck
5. Wer die Nachtigall stört – Harper Lee
6. Jane Eyre – Charlotte Bronte (*)
7. Sturmhöhe – Emily Bronte (*)
8. Auf der Suche nach Indien – E.M. Forster
9. Herr der Fliegen – William Golding
10. Hamlet – William Shakespear
11. An der Biegung des großen Flusses – V.S. Naipaul
12. Der große Gatsby – F. Scott Fitzgerald
13. Der Fänger im Roggen – J. D. Salinger
14. Die Glasglocke – Sylvia Plath
15. Schöne neue Welt – Aldous Huxley
16. Das Tagebuch der Anne Frank – Anne Frank
17. Don Quixote – Miguel de Cervantes
18. Die Bibel
19. Die Canterburry Erzählung – Geoffrey Chaucer
20. Ulysses – James Joyce
21. Der stille Amerikaner – Graham Greene
22. Gesang vom großen Feuer – Sebastian Faulks
23. Gierig – Martin Amis
24. Harry Potter – J.K. Rowling
25. Moby Dick – Herman Melville
26. Der Wind in den Weiden – Kenneth Grahame
27. His Dark Materials Trilogie – Philip Pulman
28. Anna Karenina – Leo Tolstoi
29. Alice im Wunderland – Lewis Carroll
30. Rebecca – Daphne du Maurier (*)
31. Supergute Tage oder die Tage des Christopher Boone – Mark Haddon
32. Unterwegs – Jack Kerouac
33. Herz der Finsterns – Joseph Conrad
34. The way wie live now – Anthony Trollope
35. Der Fremde – Albert Camus
36. Die Farbe Lila – Alice Walker
37. Schiffbruch mit Tiger – Yann Martel
38. Frankenstein – Mary Shelly (*)
39. Krieg der Welten – H.G. Wells
40. Männer ohne Frauen – Ernest Hemingway
41. Gullivers Reisen – Jonathan Swift (*)
42. Eine Weihnachtsgeschichte – Charles Dickens (*)
43. Huckleberry Finn – Mark Twain
44. Robinson Crusoe – Daniel Defoe (*)
45. Einer flog übers Kuckucksnest – Ken Kessey
46. Catch 22 – Joseph Heller
47. Der Graf von Monte Cristo – Alexandre Dumas
48. Die Geisha – Arthur Golden
49. Die Göttliche Komödie – Alighieri Dante
50. Das Bildnis des Dorian Grey – Oscar Wilde

8 gelesen – oder zum Teil gelesen (die Bibel werde ich wohl nie beenden) und ein paar die ich noch lesen möchte, sowie ein paar Bücher bei denen ich mir nicht sicher, ob ich mir deren Lektüre tatsächlich antun soll. Ich denke es könnte schlimmer sein.  Trotzdem frage ich mich: Wieso zum Geier hat hier niemand an “Vom Winde verweht” gedacht?!


Possibly Related Posts:


7 Kommentare on 50 Bücher die man gelesen haben sollte

  1. Tara sagt:

    Hallo!

    Ich frage mich ja auch immer, nach welchen Kriterien solche Listen gemacht werden….

    LG
    Tara

  2. Tintagel sagt:

    Hallo Tara!

    Gute Frage. Wer sagt, was man gelesen habe muß, habe ich mich schon während der Schulzeit immer gefragt, wenn der Deutschlehrer seine Klasse mal wieder mit so staubtrockenem Lesestoff wie “Das Schiff Esperanza” strafte. Da muß sich doch wirklich niemand wundern, dass Kinder nicht gerne lesen möchten. Diese Schullektüre vermittelt doch nur, dass alles was zwischen zwei Buchdeckel passt sterbenslangweilig ist.
    Dabei fällt mir ein, ich wollte “Das Schiff Esperanza” immer noch mal lesen. Quasi im Selbstversuch. Vielleicht ist es 15 Jahre später gar nicht mehr so uninteressant.

  3. JED sagt:

    Diese Liste ist ja auch sehr anglophil. Keine deutschen Schriftsteller dabei. Kommt schonmal nicht aus unseren Breitengraden…

  4. Caro sagt:

    Hey ho,
    wo hast du die Liste her?
    Darf ich die in meinem Blog übernehmen?
    Gruß,
    ~Caro

  5. Tintagel sagt:

    Hallo Caro!

    Sicherlich darfst du dir die Liste mitnehmen. Wo genau ich die her habe, kann ich dir jetzt leider nicht sagen, aber es passiert nichts, wenn du sie bei dir online stellst ;-).

  6. Caro sagt:

    Cool, danke. Dann schnapp´ ich mir die Liste für meinen Blog. Und ich suche mal danach, ob es so eine Liste mit deutschen Autoren gibt… aus Neugier.
    ~Caro

  7. Alex sagt:

    Mir reicht die liste noch lang nicht aus, auch wenn ich aus dem stegreif jetzt am ende des zivis auf 11 und die göttliche komödie halb komme. füg noch goethes faust, die leiden des jungen werther, schillers wallenstein, etwas dürrenmatt, doyles verlorene welt, wahlweise auch die studie in scharlachrot, philip k. dicks orakel vom berge und die valis trilogie, den wüstenplaneten, kafkas schloss, camus pest, mehr shakespear, stefan zweigs schachnovelle, und noch viel viel mehr hinzu. vor allem bei phil dick und kafka dürfte das lesen leicht fallen, faust hat mir auch spass gemacht.

    nur mal so als tip, aber danke für die liste ;)

Hinterlasse eine Antwort